ImmersionRC Ghost ist ein 2,4GHz Übertragungssystem für Long Rang und FPV Racing Piloten.
Das Ghost System besteht aus einem Sender, also einem externen JR Modul mit zwei Antennen und kleinem Einstellungsbildschirm. Das Modul funktioniert in Taranis, Radiomaster, Jumper Funken. Die Empfänger sind sehr klein vergleichbar mit Crossfire Nano habe aber eine kleine 2,4GHz T Antenne.
Vorbestellbar!
ImmersionRC Ghost 2.4GHz
Ghost bei Banggood Coupon: BGTT10 – https://www.banggood.com/custlink/GmGdJC21MI

Ghost nutzt eine grössere Bandbreite mit der neuen Long Rang genannten LoRa Technik mit der Chirp Spread Spectrum (CSS) Modulationstechnik. Das Chirp-Signal variiert in seiner Frequenz über dessen Dauer und überträgt die Nutzsignale unterhalb von dem Rauschpegel, was die LoRa Technik sehr robust gegen das Störrauschen andere Funksignale macht. Die alte 2,4GHz Technik, die bei Flysky, FrSky verwendet wird, nutzt einen sehr schmalen Bandbereich der auch noch sehr empfindlich auf Störsignale ist wie in Städten oder Orten wo viel WLAN Signale genutzt werden.
immersionrc-ghost-2
Hingegen LoRa CSS Technik läuft hier störungsfrei. Und das bedeutet dass man mit vielen Piloten in der gleichen Umgebung fliegen kann.
Die Crossfire oder FrSky R9 Bandbreite bei der 868mHz Frequenz ist in der EU nur 2mHz klein. Das reicht vollkommen für einen, zwei Piloten aus, aber bei FPV Racing mit 5-8 Piloten ist die 868mHz Bandbreite in der EU zu klein und dabei gehen Signal Pakete verloren. Hier darf man nicht vergessen dass 868mHz auch noch für Kleingeräte verwendet wird wie Funk Tür Öffner, Notruf Systeme. Das 2,4GHz System hat in der EU eine grosse Bandbreite von 76mHz und das reicht vollkommen für 10 und mehr FPV Racing Piloten aus, um hier fehlerfrei zu fliegen. Und mit der neuen LoRa CSS Technik ist das Signal auch noch robust gegen Funkstörungen.

868mHz EU – 2mHz Bandbreite für 1-2 FPV Piloten
915mHz USA – 26mHz Bandbreite für 1-8 FPV Piloten
2,4GHz EU – 76mHz Bandbreite für 1-30 und mehr FPV Piloten

immersionrc-ghost-3
Der leichter 0,6g 10x10mm kleiner Empfänger benötigt eine kurze 2,4GHz Antenne und hat die schnelle Signal Taktung bis 222Hz mit SBUS Protokoll. Angebunden wird der Ghost Empfänger über normale oder auch über eine invertierte Serielle Schnittstelle.

Frame Rate: 222.22Hz (purerace), 166Hz (race), 62Hz (normal), 15Hz (long range)
Latenzzeit: 4ms
Reichweite: 10km

Verwendet man aber eine angepasste OpenTX Firmware auf der Funke die das Spectrum SRXL2 Protokoll unterstützt, dann kann eine Taklung von 400Hz erreicht werden. Hierzu wird unter Betaflight das Spectrum SRXL2 Protokoll verwendet. So eine schnelle Taklung von 400Hz wurde bisher nur von Crossfire erreicht.

Die neuen Chips mit der LoRa CSS Technik für die 2,4GHz Frequenz sind scheinbar hier der neuer Durchbruch in der Funk Technik.